PanoClip Infoseite Bilder Puzzle
  Meersburg-Zeittafel
  Zeittafel zum Bau der Meersburg
Die Meersburg ist die älteste bewohnte Burg Deutschlands und wurde um das Jahr 630, also im Frühmittelalter begründet und bis zur ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts schrittweise zur heutigen Burg ausgebaut.
Ab Mitte des 13. Jahrhunderts war die Meersburg im Besitz der Fürstbischöfe von Konstanz. Der Ort Meersburg erhielt das Stadtrecht sowie das Marktrecht und die Unterstadt wurde durch Aufschüttung zur Erweiterung der Stadt gebaut.
Anfang des 18. Jahrhunderts bauten die Bischöfe das neue Schloss neben der Burg als neue Residenz und nutzten die Burg nur noch für Verwaltungszwecke.
Joseph von Laßberg erwarb 1838 die Meersburg und zog mit seiner Frau, der Dichterin Maria Anna von Droste zu Hülshoff in der Burg ein, wo sie die letzten 8 Jahre ihres Lebens verbrachte.
Meersburg-Modell
Meersburg-Modell2
 Modell von Meersburg
Heute ist ein Großteil der Burg über das Burgmuseum mit über 30 eingerichteten Räumen zugänglich. Besichtigen kann man u.a. die alte Burgküche, den Palas, den Rittersaal, zwei Kapellen, ...
Ein Teil des Museums besteht aus Räumen der Dichterin Annette von Droste Hülshoff samt originalem Inventar.

Notenblatt 
Annette von Droste Hülshoff:  An die alte Meersburg den 16.September 1844  
Am Bodensee im Schwabenland
In Mitte grüner Au
Erhebt auf steiler Felsenwand
Ein Schloss sich alt und grau.
Von Frankenfürsten hochgetürmt
Aus Blöcken hart und schwer,
Von Schlachtenwettern oft umstürmt:
So blickt es ernst umher.
  Tipp:  Über die Karteikarten-Reiter können Sie zu weiteren Seiten wechseln