Leerraum Leerraum
 Das Rathaus von Ulm/Donau  GoogleMaps Standort in 3D ...
Ulm Rathaus Rathaus Südseite mit Syrlinbrunnen (Fischkasten) Ulm Rathaus
 Rathaus Ostseite mit der astronomischen Uhr
Download im Maßstab N (ca. 1:160)

Schwierigkeitsgrad je nach Bauart:
anspruchsvoll 3Sterne3Sterne
bis sehr schwierig 3Sterne3Sterne
(Giebelaufbauten, Turmkonstruktion 
 und viele 
kleine Details)
Maße ca. 28 cm x 37 cm x 32 cm (b/t/h)
23 Seiten DinA4 empfohlen in 150 g/m2

Ausschneidebogen Version 160425
10
,7 MB

Patch zur Version 160217 verfügbar ...
pdfAnleitung

 Informations-Links:
 Wikipedia Rathaus Ulm Rathaus Ulm 
 Ulm TourismusTourismus Ulm: zum Rathaus und zur astronomischen Uhr 
 Telebus UlmTelebus Ulm: Infos und Simulation der astronomischen Uhr


Das Ulmer Rathaus zählt wegen seiner Fresken und der astronomischen Uhr zu den markantesten Baudenkmälern der Stadt. Im Jahre 1357 wurde der alte Nordflügel als Gewandhaus oder Kaufhaus erwähnt. 1370 wurde der heutige Ostflügel zur Erweiterung angebaut und als neues Kaufhaus bezeichnet. Spätestens ab 1395 befand sich in diesem Gebäude auch die Ratsstube, so dass dieses Gebäude zum Rathaus wurde. Um 1530 wurde der Nordflügel neu aufgebaut. Die Bemalung der Nord- und Ostseite wurde 1540 durch Martin Schaffner abgeschlossen. Um 1900 wurde das Rathaus umfassend saniert und umgestaltet und es erhielt dabei auch die Freitreppe an der Westseite. Die Bemalung der Südseite (Ulmer Schachtel) stammt auch aus dieser Zeit.
Im Lichthof des Rathauses hängt eine Kopie des Flugapparats des Schneiders von Ulm (Albrecht Ludwig Berblinger). Der 1482 gebaute Brunnen am Rathaus stammt von Jörg Syrlin d.Ä. und wurde auch Fisckasten genannt, weil dort an Markttagen die zum Verkauf gefangenen Fische ausgesetzt wurden.

  (c) Dieter Welz, Ulm  |  Jede Weiterveröffentlichung dieser Ausschneidebögen ist grundsätzlich nur mit meiner Zustimmung zulässig.